Die Kirche wurde zum Jubiläum fein gemacht...

Die Kirchenrenovierung 2017 war die erste größere seit dem Umbau in den sechziger Jahren (mit Ausnahme des Anbaus der Sakristei). Die geplanten Arbeiten umfassten zum einen technische Verbesserungen an Licht, Heizung, Sonnenschutz und Lautsprecheranlage in Höhe von ca. 40.000 EUR, dann Schönheitsreparaturen, Bodenarbeiten und sicherheitstechnische Maßnahmen (Fluchtwege, Brandschutz) in Höhe von ca. 67.000 EUR, Möblierung und Ausstattung, Paramente ca. 25.000 EUR, Aufbau der Außentreppe zum Vorplatz 5.000 EUR. An den Kosten beteiligt sich die Landeskirche mit ca. 70.000 EUR und der Kirchenbezirk Freudenstadt mit 10.000 EUR. Die restlichen Mittel muss die Kirchengemeinde aus Baurücklagen, Opfern, Spenden und dem “Mitteltaler“ aufbringen.

In diesem Zusammenhang wurde der Eingangsbereich der Kirche gastfreundlich gestaltet. Durch neue geöffnete Flächen zur Begegnung, für Ausstellungen und Aktionen entstanden neue Möglichkeiten zur Nutzung der Kirche. Dies ging zwar auf Kosten der Sitzplätze in den Kirchenbänken, aber keine Sorge: Auch nach dem Umbau bleiben in der Mitteltäler Kirche 450 Sitzplätze erhalten, davon ca. 200 im Schiff. Mit einer zusätzlichen Bestuhlung können wir 540 Sitzplätze garantieren! Und die alten Kirchenbänke wurden einer Gemeinde in Siebenbürgen zur Verfügung gestellt.

Auch im Altarbereich hat es Veränderungen geben - optisch durch neue Paramente, funktional durch einen größeren Altarraum für Andachten und kleinere Gottesdienste. Wir bitten die Gemeinde immer noch um Unterstützung für die Renovierungskosten.

Ab 1. Advent 2017 konnte die Kirche wieder benutzt werden. Seither sind wieder Gottesdienste und Konzerte in der Christuskirche möglich. Herzliche Einladung dazu.