Was ist KONFI 3?

Konfi3 Kinder 2013

Im Frühjahr 2007 hat der Kirchengemeinderat unserer Kirchengemeinde die Einführung von KONFI 3 ab dem Jahr 2008 für unsere Kirchengemeinde beschlossen.
 
KONFI-3 ist von der Landessynode am 17. März 2007 als neue reguläre Form des Konfirmandenunterrichts beschlossen worden. Seit über 10 Jahren laufen in einigen Gemeinden KONFI-3-Projekte so gut, dass es zu dem Entschluss kam, dieses Konzept auch in unserer Kirchengemeinde einzuführen. Bei KONFI-3 wird ein Teil des Konfirmandenunterrichts aus der 7./8. Klasse in die 3. Klasse vorverlegt.
 
KONFI-3 soll den Kindern einen frühen intensiven Kontakt mit unserer Kirche und dem Gemeindeleben ermöglichen. Darüber hinaus möchten wir Sie, liebe Eltern, bei der christlichen Erziehung Ihres Kindes unterstützen.
 
KONFI-3 behandelt die Themen Taufe und Abendmahl. Den Abschluss bildet ein Gottesdienst, nach dem die Kinder übrigens auch zum Abendmahl in unserer Gemeinde zugelassen sind.

Warum Konfirmandenarbeit in der 3. Klasse?

Wenn am Gedanken festgehalten wird, den Konfirmandenunterricht auf zwei Lebensabschnitte zu verteilen, muss die erste Phase der Konfirmandenarbeit in der Grundschulzeit stattfinden. Da die 4. Klasse stark von der Frage des Schulwechsels (Grundschul-Abitur) bestimmt ist, bietet sich die 3. Klasse an.

Entwicklungspsychologisch ist dies eine äußerst stabile Phase. Das Eltern-Kind-Verhältnis ist i.d.R. ausgesprochen gut. Die Kinder freuen sich, etwas mit ihren Eltern gemeinsam zu unternehmen. Deshalb können in dieser Zeit auch die Eltern leichter gewonnen werden, sich an gemeinsamen Aktionen zu beteiligen und / oder selber als Gruppenbegleiterinnen oder -begleiter mitzuarbeiten. Dadurch werden Eltern in ihrer religiösen Erziehungsaufgabe unterstützt und erhalten die Möglichkeit, sich intensiver mit Fragen des Glaubens zu beschäftigen. Dies kann durchaus positive Auswirkungen auf den Gemeindeaufbau haben.

Doch im Mittelpunkt der Überlegungen stehen die Kinder: Sie sind neugierig, stellen Fragen und leben in und mit Geschichten und Symbolen. Im 3. Schuljahr sind sie schon so „groß”, dass sie den Weg zur Kleingruppe i.d.R. selbst zurücklegen können. Obgleich KU 3 alles andere als ein kognitiver Unterricht ist, ist es auch hilfreich, dass den Kindern Lesen und Schreiben leichter fällt.

 

Weiter Informationen unter www.konfi3.de.